Hof Wümmetal

Auf achtzig Morgen Land wächst viel Futter für die Tiere, sattes gutes Gras“, sagten die Landwirte in der Nachbarschaft. Aber was meinten sie damit? Nachhaltig wirtschaften, für Beständigkeit sorgen, gesunde Ernährung produzieren, nicht mehr zu nehmen als zu geben – ein Gedanke, der mir gefiel.

Die Galloway-Rinder leben im Herdenverband ganzjährig sommers wie winters unter freiem Himmel.  Die naturnahe Weidehaltung und die ausschließliche Fütterung mit Heu und Gras, geben  den Tieren genügend Zeit, langsam heranzuwachsen.

Das Wümmetal ist eine weitläufige Flusslandschaft, die durch die Wümme mit ihren zahlreichen Zuflüssen geprägt ist. Weideland säumt die Ufer, unterbrochen von Röhrichten, Weidegebüsch und Erlenwäldern. Im Winter stehen hier große Flächen oft tagelang unter Wasser. Weite Teile der Wümmeniederung sind heute Naturschutzgebiet.